Arbeit, Wirtschaft, Bildung

Stärken:

  • Gute Lage durch kurze Fahrtzeiten zu großen Städten wie z. B.: 20 Minuten bis Rostock,   2 Stunden bis Hamburg, 2 Stunden bis Berlin
  • Kurze Wege zu den Autobahnen  A19 und A20
  • Flugplatz Laage/Kronskamp in der Nähe
  • Umsteigebahnhof für Rostock-Berlin, S-Bahn-Anbindung
  • Gute Infrastruktur – hinsichtlich der Daseinsvorsorge gut ausgestattet: Schulbildung von der 1. bis zur 10 Klasse, Kunstmühle, Bibliothek, Reha-Klinik, medizinische und zahnmedizinische Grundversorgung, Senioreneinrichtungen, Zentrum der beruflichen Bildung 

Ziele:

  • Gute Zusammenarbeit zwischen Unternehmen, Stadtvertretung und Stadtverwaltung
  • Nutzung der Potentiale des Wirtschaftsraumes Rostock
  • Vermarktung des Gewerbegebietes
  • Belebung der Innenstadt mit Ansiedlung von Kleinhandwerk
  • Attraktiver Schulstandort mit Bildung von Klasse 1-10
  • Schaffung von Ausbildungsplätzen in Schwaaner Unternehmen für Jugend und bessere Öffentlichkeitsarbeit der Unternehmen
  • Schaffung von verkehrstechnischen Umsteigemöglichkeiten von Bus und Bahn für alle Bürger des Amtes Schwaan
  • Förderung der Gesundheitswirtschaft

Erste Maßnahmen:

  • Gründung eines gemeinnützigen Vereins als Netzwerk für die anderen Vereine und für die Beschaffung von Mitteln durch Sponsorensuche, Förderprogramme u.a. für Projekte
  • Erstellung eines Flyers zur Vermarktung des Gewerbegebietes
  • Organisation einer Lehrstellenbörse

Weitere Maßnahmen:

  • Einbeziehung in Regiopole Rostock
  • Gründung eines Gewerbevereins
  •  Unterstützung des Gewerbes bei der Organisation und Durchführung von Marktfesten
  • Schaffung von Parkplätzen in Bahnhofsnähe,
  • Gründung eines Schulfördervereins
  • Kontakte und Kooperationen mit Fachhochschulen und Universitäten suchen